Duale SchwertArbeit – Klarheit und Kraft in bewegten Zeiten.

Die duale SchwertArbeit dient zum einen zur Erkundung und Klärung der eigenen Persönlichkeitsanteile und Verhaltensmuster als auch zur Stärkung des Selbstausdrucks und der Selbstwirksamkeit. Die TeilnehmerInnen bewegen und erleben sich im Umgang mit dem japanischen bokken auf den Ebenen der stillen Innerlichkeit und Entschleunigung, der Kraft und der natürlichen Wildheit sowie des Tanzes und des Spiels. Es geht in der dualen SchwertArbeit aber auch um die Begegnung mit anderen Menschen, um die bewusste Begegnung von ICH und DU zu einem sich gestaltenden WIR.

Diesen Wir-Raum ganz mit dem ICH BIN zu füllen und in einen tiefen Kontakt mit dem Gegenüber zu gehen ist eine besondere und intime Erfahrung, die sich in der SchwertArbeit sehr gut erfahren lässt.

Für die Duale SchwertArbeit braucht es keine Vorkenntnisse.

Wochenend-Workshop: Sa. 18. und So. 19. Juni 2022

Zeiten: Sa. 9:30 – 17:00 Uhr, So. 10:00 – 17:00 Uhr

Infos: Lockere Sport- o. Bewegungskleidung

Selbstverpflegung über die zwei Tage

Max. 12 TeilnehmerInnen

Fortlaufende Abendtermine zur Vertiefung sind geplant.

Kosten: 120,- EUR

Kursort: TAO meditation + begegnung e. V., Paulusstraße 8, 33602 Bielefeld

Anmeldung: TAO meditation + begegnung e. V.

Durchführung

Markus Wortmann / www.touchofart.de

Künstlerische Begleitung in Training, Coaching und Beratung

Duale SchwertArbeit, Meditation, RitualArbeit, schamanische Arbeit

Theatertrainer, Visualisierungstrainer, freischaffender Künstler